grüne Blätter

So viele schon wandelten durch diese Gehölze, welche den erhabenen Namen „Königswald“ tragen. Doch nur die Tapfersten und Mutigsten unter ihnen taten dies nach Einbruch der Dunkelheit, wo zahlreichen Mysterien und unbekannte Gefahren auf die Wandelnden lauern. Woher wohl der Name „Königswald“ rührt und ob jemals eine Gestalt von königlichem Geblüt mit diesem Namen in Verbindung gebracht werden kann, erfahrt ihr auf einem nächtlichen Trip durch diese dunklen Gehölze. So laden wir all jene Kindergruppen ein, welche den Schneid besitzen, beim fahlen Licht einer Stalllaterne diesen schaurigen Pfad zu begehen um sich zu beweisen. Alles was hierzu gebraucht wird, findet ihr in einer geheimnisvollen Truhe, die im Mömlinger Rathaus aufbewahrt wird. Die Schriftrolle mit der Überlieferung der alten Sage um den Namen Königswald, findet ihr in dieser Truhe. Auch obliegt es euch zu eurer nächtlichen Prozession zwei erfahrene Erzähler aus einer längst vergangenen Zeit, Ratgar und Wernhardt, zu Rate zu ziehen.

Aber natürlich könnt ihr auch eure ganz eigene Geschichte entlang des Weges erzählen.

Folgt einfach den Wegweisern, sofern ihr den Mut dazu habt ... 

Die zwei Erzähler bzw. die Truhe zum selber erzählen sind über die Gemeinde Mömlingen buchbar!
In der Truhe befinden sich 2 Kostüme, 2 Stalllaternen und natürlich die geheimnisvolle Geschichte.
Natürlich könnt ihr jederzeit den Weg selber bei Tag oder in der Nacht mit euren Taschenlampen erkunden.
In diesem Fall folgt Ihr einfach nur den Wegweisern, die werden Euch an einen Verborgenen Ort führen, an dem die Geschichte zum selber lesen hinterlegt ist.

 

Vorgeplänkel

 

Geschichte